Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
 
FriEnt Logo
FriEnt-Impulse
Ausgabe 01 // 2020
 

Liebe Leserinnen und Leser,

der FriEnt Newsletter geht in eine neue Runde! In unserm Impulse-Leitartikel nehmen Marcus Lenzen (PBSO), Sebastiaan Verelst und Julia Raue (OHCHR) den internationalen Rahmen sowie aktuelle Entwicklungen der UN im Bereich Transitional Justice unter die Lupe. Auch unsere Mitglieder haben wieder Spannendes zu berichten. Weiterhin freuen wir uns darüber, das Peacebuilding Forum 2020 anzukündigen und informieren über Veränderungen im FriEnt Team.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr FriEnt-Team!

weiter weiter
Impuls-Artikel FriEnt
weiter weiter
Aus den
Mitglieds-
organisationen
Tipps & Infos
 
Impuls-Artikel
 

Zwischen Transitional Justice und Friedensförderung. Aktuelle Maßnahmen der UN

Die Demokratische Republik Kongo, der Südsudsudan, Ruanda, Kambodscha: die Liste von (ehemals) fragilen Staaten mit schwieriger Vergangenheit ist lang. Daher ist es nicht verwunderlich, dass internationale Akteure wie die UN Prozesse der Vergangenheits- und Versöhnungsarbeit (Transitional Justice) mit Ansätzen zur Friedensförderung (Peacebuilding) kombinieren. Aber welche internationale Rahmenbedingungen und Verbindungen gibt es zwischen Transitional Justice und Peacebuilding? Und welche aktuellen Entwicklungen lassen sich diesbezüglich in der UN beobachten? Genau diesen Fragen gehen Marcus Lenzen (PBSO) Sebastiaan Verelst und Julia Raue (OHCHR) in unserm Impulse-Leitartikel auf den Grund.

weiter
 
top
FriEnt-Team
 

Für eine inklusive Zukunft. Die CSPPS Schwerpunkte für 2020

Vom 4. bis 7. Dezember trafen sich die Mitglieder der Civil Society Platform for Peacebuilding and Statebuilding (CSPPS) und Partner*innen zu ihrer Jahreskonferenz in Addis Abeba. Ziel war es, über die Arbeit von CSPPS zu reflektieren und Schwerpunkte für die Zukunft zu setzen. Die Plattform ist der zentrale Ort, um die Perspektiven zivilgesellschaftlicher Akteure in den International Dialogue for Peacebuilding and Statebuilding (IDPS) einzubringen und die Umsetzung der IDPS Peace Vision voranzutreiben. FriEnt unterstützt die Plattform seit Anfang 2016.

weiter
 

FriEnt Peacebuilding Forum 2020

Die Partnerschaft der Zukunft für nachhaltigen Frieden

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) ist in diesem Jahr am 17. und 18. Juni 2020 zum fünften Mal Gastgeber des FriEnt Peacebuilding Forums in Berlin. Auf der Veranstaltung werden sich unter dem Titel "Translate - Relate – Act: Forging Partnerships for Sustainable Peace" über 250 geladene nationale und internationale Expert*innen aus Staat, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und internationalen Institutionen treffen. In rund 25 unterschiedlichen Plenums- und Breakout-Sessions werden Referent*innen und Teilnehmende über die Ausgestaltung und Umsetzung von partnerschaftlicher Zusammenarbeit für nachhaltigen Frieden nachdenken und debattieren.  

Details zu Referent*innen und Programm werden in den nächsten Wochen auf der FriEnt Peacebuilding Forum Webseite (bzw. hier) veröffentlicht.

 

weiter
 

News aus dem FriEnt-Team

Neu im Team: Kirsten Jantke

Seit Februar 2020 ist Kirsten Jantke neu im Frient Team und hält hier nun die „Fäden“ der Kommunikation zusammen. Kirsten Jantke ist gelernte Journalistin und hat über 20 Jahre als Kommunikationsmanagerin gearbeitet, unter anderem für die Staatskanzlei NRW, unterschiedliche Ministerien sowie Unicef und die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Zuletzt war Kirsten Jantke Kommunikationsmanagerin im „Bündnis für nachhaltige Textilien“, das von der giz koordiniert wird.

Kontakt

kirsten.jantke(at)frient.de

Neu und alt bei FriEnt: Elsa Benhöfer 

Elsa Benhöfer ist bereits seit Mai 2017 im FriEnt Team. Sie war Referentin für Kommunikation und Projektreferentin des FriEnt PBF2018. Mit dem Weggang von Marc Baxmann begleitet sie nun die internationalen Prozesse bei FriEnt. Ihre inhaltlichen Schwerpunktthemen sind zurzeit die zivile Krisenprävention der EU und die Umsetzung der Agenda 2030 und des New Deal in fragilen und von Konflikt betroffener Staaten.

Kontakt

Elsa.Benhoefer(at)frient.de

weiter
 
top
Aus den Mitgliedsorganisationen
 

BMZ | Smart Prävention: Digitale Ansätze zur Friedensförderung in der EZ

 

FES | Wind of Change - Analyse der Friedrich Ebert Stiftung zu politischen Entwicklungen am Horn von Afrika

 
 

Brot für die Welt | GKKE Rüstungsexportbericht 2019

 

Misereor | Bougainville auf dem Weg zur Unabhängigkeit?

 
 

GIZ | Ambiguitätstoleranz – Einblicke in die Friedensarbeit

 

Konsortium | 20 Jahre ZFD: Über das Jahr hinaus

 
 
top
FriEnt Tipps & Infos
 

Neuer Bericht zur strategischen Finanzierung von lokalem Peacebuilding erschienen

Gemeinsam mit der unabhängigen Beraterin Rita Kantowitz veröffentlicht Peace Direct den Bericht „Radical Flexibility: Strategic Funding for the Age of Local Activism“, der sich mit der strategischen Finanzierung von lokalem Friedensaktivismus auseinandersetzt. Vor dem Hintergrund der aktuellen strategischen Ausrichtung stellen die Autor*innen ein veraltetes und schlecht organisiertes internationales Gebersystem sowie mangelnder Zugang lokaler Akteure zu finanziellen Ressourcen als Kernprobleme aktueller Peacebuilding-Maßnahmen heraus. Somit identifizieren die Autor*innen eine Lücke zwischen relevanten Akteur*innen an der Basis und der Bereitstellung von finanziellen Ressourcen. Daher empfehlen die Autor*innen, die derzeitige strategischen Finanzierung von lokalem Peacebuilding neu zu evaluieren und heutige Geber-Nehmer Dynamiken zu integrieren. Mehr Informationen finden Sie hier.

weiter
 

Neue Website Stopping As Sucess

Die neue Website von Stopping As Success (SAS) ist online! SAS ist ein dreijähriges Lernprojekt, welches sich unter der Federführung von Peace Direct, Search for Common Ground und CDA Collaborative Learning der Prüfung von verantwortungsbewusster Hilfsübergänge international agierender Nichtregierungsorganisationen (NGOs) widmet. Auf der neuen Website lassen sich Blogbeiträge, wissenschaftliche Erkenntnisse, Fallstudien, externe Ressourcen sowie Tools und Guidelines spielerisch erkunden. Weitere Informationen finden Sie hier.

weiter
 

Neue Factsheets zu Kamerun und DRC online

Neues Factsheet zur demokratischen Republik Kongo: „Was kann Sichtweisen verändern?“  in der ZFD Factsheet Reihe „FRIEDEN KANN“ veröffentlicht. 

 „Was kann Frust in Selbstbewusstsein verwandeln?“ – Neues Factsheet zu Kamerun aus der ZFD Factsheet Reihe „FRIEDEN KANN“ online.

 
top
Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt)
c/o GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36
53113 Bonn
Tel 0228 - 4460 3583
E-mail: info@frient.de
twitter button
YouTube button
 
Logos der Mitgliedsorganisationen
www.frient.de
©FriEnt  2020  //FriEnt Datenschutz  |   Impressum Newsletter Abmeldung