Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
 
FriEnt Logo
FriEnt-Impulse
04 // 2019
 

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Jahr nach der „Samtenen Revolution“ in Armenien analysiert Felix Hett, FES Regionalbüro Südkaukasus, im Impuls-Artikel den Status quo des Friedens sowie der demokratischen und wirtschaftlichen Entwicklung in Armenien und fragt sich, ob auf den vollzogenen Machtwechsel ein Politikwechsel folgt. Er resümiert: Hoffnungen darauf geben der hohe Vertrauensvorschuss der Bevölkerung gegenüber der Regierung und dem Parlament sowie deren hohe Diskussionsbereitschaft. Ein schneller Durchbruch zum Frieden nach dem demokratischen Aufbruch in Armenien ist jedoch wenig wahrscheinlich.

Darüber hinaus erläutern wir, wie FriEnt im Rahmen der Mitgliedschaft in der Civil Society Platform on Peacebuilding and Statebuilding (CSPPS) die zivilgesellschaftliche Teilhabe und die Berücksichtigung von Friedensthemen in der SDG-Überprüfung in fragilen und von Konflikten betroffenen Staaten unterstützt.

Außerdem berichten wir über viele weitere interessante Aktivitäten aus den Mitgliedsorganisationen und informieren im InfoForum u.a. über den Stand der EU-Verhandlungen zum "Instrument für Nachbarschaft, Entwicklung und internationale Kooperation" (NDICI).

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Ihr FriEnt-Team

weiter weiter
Impuls-Artikel FriEnt
weiter weiter
Aus den
Mitglieds-
organisationen
Tipps & Infos
 
Impuls-Artikel
 

Armenien ein Jahr nach der „Samtenen Revolution“

Ein Jahr nach der „Samtenen Revolution“ in Armenien analysiert Felix Hett, FES Regionalbüro Südkaukasus, im Impuls-Artikel den Status quo des Friedens sowie der demokratischen und wirtschaftlichen Entwicklung in Armenien und fragt sich, ob auf den vollzogenen Machtwechsel nun auch ein Politikwechsel folgt. Er resümiert: Hoffnungen darauf geben der hohe Vertrauensvorschuss der Bevölkerung gegenüber der Regierung und dem Parlament sowie deren hohe Diskussionsbereitschaft und Interesse an „evidenzbasierter Politik“. Ein schneller Durchbruch zum Frieden nach dem demokratischen Aufbruch in Armenien ist jedoch wenig wahrscheinlich.

weiter
 
top
FriEnt-Team
 

FriEnt unterstützt SDG 16 Überprüfungsprozesse

Im Rahmen der Mitgliedschaft in der Civil Society Platform on Peacebuilding and Statebuilding (CSPPS) unterstützt FriEnt u.a. die zivilgesellschaftliche Teilhabe und die Berücksichtigung von Friedensthemen in der SDG-Überprüfung in fragilen und von Konflikten betroffenen Staaten. CSPPS will die Erfahrungen von zivilgesellschaftlicher Teilhabe an SDG-Überprüfungsprozessen, insbesondere SDG 16, in fragilen Staaten in die Diskussionen auf dem diesjährigen High-Level Political Forum (HLPF) im Juli in New York HLPF einspeisen. FriEnt nutzt die SDG 16 Überprüfung auch, um auf die Schnittstellen und Wechselwirkungen von Land und der Reduzierung und Prävention von Gewalt hinzuweisen. FriEnt hat FriEnt-Mitgliedsorganisationen und ihre Partner dafür um gute Praxisbeispiele und Erfahrungen gebeten. Die Beiträge werden in einem Dossier gesammelt und in die SDG 16 Debatte einfließen.

weiter
 
top
Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt)
c/o GIZ, Friedrich-Ebert-Allee 36
53113 Bonn
Tel 0228 - 4460 3583
E-mail: info@frient.de
twitter button
YouTube button
 
Logos der Mitgliedsorganisationen
www.frient.de
©FriEnt  2019  // Datenschutz  |   Impressum Newsletter Abmeldung