Aktuelles von den Mitgliedern

Brot für die Welt | Für Frieden und Gerechtigkeit gleichzeitig eintreten

In der neuen Publikation „Peace Work and Human Rights“ untersuchen Partnerorganisationen von „Brot für die Welt“ und Fachkräfte aus Afrika den Zusammenhang zwischen Friedensarbeit und Menschenrechten.

Brot für die Welt | Internationale Konferenz zu Gewaltsames Verschwindenlassen in Lateinamerika

Am 26. und 27. Februar 2020 trafen sich internationale Fachleute und Betroffene zu einer Konferenz zum Thema „Politische Repression, Gewaltsames Verschwindenlassen und Resilienzstrategien in Ungleichheitskontexten“.

Brot für die Welt | Die Ambivalenz des Digitalen

Die aktuelle Publikation von Brot für die Welt „Die Ambivalenz des Digitalen“ widmet sich dem digitalen Wandel aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie beleuchtet die entwicklungs- und menschenrechtspolitischen Auswirkungen der Digitalisierung im Globalen Süden.

FES | Wind of Change

Analyse der Friedrich Ebert Stiftung zu aktuellen politischen Entwicklungen am Horn von Afrika

Brot für die Welt | Anhaltend hohe Genehmigungswerte für Exporte in Kriegs- und Krisengebiete

Zur Veröffentlichung des Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) Rüstungsexportberichtes 2019 kritisiert Brot für die Welt die anhaltend hohen Genehmigungswerte in Kriegs- und Krisengebiete.

Bougainville auf dem Weg zur Unabhängigkeit?

Nach zahlreichen Befriedungsversuchen sprach sich die Bevölkerung Bougainvilles im Dezember 2019 für die Unabhängigkeit von Papua Neuguinea aus. Völker Böge ordnet die Geschehnisse in der Pazifikregion ein.

Konsortium | 20 Jahre ZFD: Über das Jahr hinaus

Martina Rieken, Koordinatorin der Öffentlichkeitsarbeit des Konsortium Ziviler Friedensdienst (ZFD), blickt zurück auf das Jubiläumsjahr 2019.

BMZ | Smart Prevention: Digitale Ansätze zur Friedensförderung in der EZ

Die neue BMZ-Broschüre „Smart Prevention“ stellt daher beispielhaft innovative digitale Ansätze zur Friedensförderung und Konfliktbearbeitung aus der Entwicklungszusammenarbeit vor.