28-05-2019

Konsortium ZFD | Neue Factsheets über die zivile Friedensarbeit in Myanmar und in Israel/Palästinensische Gebiete

Unter dem Motto FRIEDEN KANN zeigt der Zivile Friedensdienst in seinem Jubiläumsjahr an 20 Beispielen aus der Praxis, wie mächtig der Frieden ist und wofür es sich seit 20 Jahren konstruktiv zu streiten lohnt. Neu sind zwei Factsheets über die zivile Friedensarbeit in Myanmar und in Israel/Palästinensische Gebiete.

Myanmar: Was kann aus verfolgten Minderheiten Gleichberechtigte machen?

FRIEDEN KANN. Seit Jahrzehnten gibt es im Vielvölkerstaat Myanmar bewaffnete Konflikte um Gleichberechtigung und Teilhabe. Mit beruflicher Qualifizierung, Studien und Lobbyarbeit fördert das Naushawng Development Institute ein gleichberechtigtes Miteinander. Der ZFD steht dabei zur Seite.

Israel/ Palästinensische Gebiete: Was kann aus Gegnern Verbündete machen?

FRIEDEN KANN. Bei den Combatants for Peace legen ehemalige israelische Soldatinnen und Soldaten und palästinensische Widerstandskämpferinnen und -kämpfer die Waffen nieder und kämpfen Seite an Seite für Frieden. Der ZFD stärkt sie dabei.

Links und Literatur:

Factsheet: Israel/ Palästinensische Gebiete

Factsheet: Myanmar

Weiterführende Informationen:

Martina Rieken, Konsortium Ziviler Friedensdienst
rieken(at)ziviler-friedensdienst.org

Kategorie