22-03-2016

Wege zu mehr Resilienz

Am 11. Februar widmete der Peace and Security Council (PSC) der Afrikanischen Union (AU) eine öffentliche Sitzung dem Themenkomplex „Natürliche Ressourcen und Konflikte in Afrika“. Der PSC betont die Bedeutung natürlicher Ressourcen für wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung und die Herausforderungen, die sich für vulnerable und von Konflikten betroffene Länder aus Ressourcenreichtum ergeben. Die Erklärung des PSC unterstreicht, dass schwache Managementstrukturen und ungleiche Ressourcenverteilung zu den zentralen Faktoren gehören, die zu gewaltsamen Konflikten führen sowie zu deren Finanzierung und Verlängerung beitragen. Gerechtigkeit, Transparenz und Rechenschaftspflicht sind deshalb im Management natürlicher Ressourcen wichtig, sowohl im Hinblick auf Krisenprävention als auch für die Förderung nachhaltiger Entwicklung in Afrika.

Dieses Fazit zieht auch ein Autorenteam, welches für die African Development Bank untersucht hat, wie fragile Staaten die Verwaltung ihres Reichtums an natürlichen Ressourcen zum Nutzen der Bevölkerung verbessern und die Ursachen von Fragilität angehen können. Die Ergebnisse der Untersuchung fasst der im Februar erschienene Bericht „From Fragility to Resilience. Managing Natural Resources in Fragile Situations in Africa“ zusammen.

Das mit Ressourcenreichtum einhergehende Risiko in fragilen Kontexten ist inzwischen international hinlänglich bekannt. Wenngleich der PSC und der Bericht der African Development Bank unterstreichen, dass Ressourcenreichtum einen positiven Beitrag zu Peacebuilding und Statebuilding leisten könne, zeigt die Realität doch, dass es häufig nicht gelingt, dieses Potential zu nutzen. Der Report hebt angesichts dessen einmal mehr die Notwendigkeit konfliktsensibler Planung hervor. Durch entsprechendes Management müssten friedensfördernde Potentiale von natürlichen Ressourcen in den Blick genommen werden. Sowohl internationale Partner wie die African Development Bank als auch Beamte der betroffenen Länder, die für Projekte und Programme im Ressourcenbereich verantwortlich sind, sollten dies berücksichtigen.

Links & Literatur

Pressemitteilung des PSC zur 575. Sitzung am 11. Februar 2016

From Fragility to Resilience. Managing Natural Resources in Fragile Situations in Africa
Ilona Coyle, Carl Bruch| African Development Bank Group|Februar 2016

FriEnt Peacebuilding Forum 2014: Improving natural resource management for better peacebuilding

 

Kategorie