29-06-2016

GRAIN-Bericht zu Landgrabbing: Deutliche Vermehrung und Verschärfung von Landkonflikten

Die internationale Nichtregierungsorganisation GRAIN zieht in ihrem jüngsten Bericht vom Juni 2016 und einer neuen Datensammlung über weltweit mehr als 500 Fälle von Landgrabbing Bilanz über Landgrabbing in den vergangenen Jahren (2008-2016).

GRAIN stellt fest, dass der weltweite Trend der zunehmenden Landnahme durch Investoren sich zwar verändert, aber insgesamt nicht abgenommen hat. Durch Landgrabbing hätten sich nachweislich Landkonflikte vermehrt und deutlich verschärft. Mit der eindrucksvollen Datensammlung weist die Organisation nicht nur auf den negativen globalen Trend hin, sondern benennt auch verantwortliche Unternehmen und liefert Zahlen, die die Entwicklung verdeutlichen.

Weitere Informationen

Caroline Kruckow, FriEnt
caroline.kruckow@frient.de

Links & Literatur

The global farmland grab in 2016: how big, how bad?
GRAIN | Juni 2016

Kategorie
, ,