Der bewaffnete Konflikt in Syrien und seine unverhältnismäßigen Auswirkungen auf Frauen

Infobrief zur geschlechterpolitischen Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung - Nr. 5


| Friedrich-Ebert-Stiftung | 2015

Die syrische Revolution ist nun in ihrem vierten Jahr, doch kaum jemand nennt sie noch so.

Das syrische Regime scheute keine Mühen, den friedlichen Aufstand, der Freiheit und Würde einforderte, in einen bewaffneten Konflikt zu verwandeln. Der Grund war, dass es befürchtete, die Erfüllung der berechtigten Forderungen des Volkes könnten in der Konsequenz zum Ende seiner über 40-jährigen autoritären Herrschaft führen.