Deutschlands Verantwortung in der Welt? Friedensförderung!


| Brot für die Welt, MISEREOR, Konsortium ZFD, Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, Forum Menschenrechte | 2017

Mit Blick auf die Bundestagswahl  und die noch zu verabschiedenden neuen Leitlinien der Bundesregierung formuliert die gemeinsame Stellungnahme von Brot für die Welt, Forum Menschenrechte, Konsortium ZFD,  Misereor sowie Plattform Zivile Konfliktbearbeitung eine Reihe von Anforderungen, die deutlich machen, dass ein friedenspolitisches Leitbild und konkret darauf ausgerichtete politischen Entscheidungen vonnöten sind. 

Das Papier entstand vor dem Hintergrund des „PeaceLab2016“ Prozesses, an dem  zahlreiche Organisationen und Netzwerke, u.a. das Forum Menschenrechte, das Konsortium ZFD, die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, der Verband Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe sowie die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung,  mit Workshops beteiligt waren. Die Stellungnahme fasst Ergebnisse des Prozesses zusammen, zieht Schlussfolgerungen aus zivilgesellschaftlicher Sicht aus dem abzulösenden „Aktionsplan Zivile Krisenprävention“ und gibt Empfehlungen für die Ausgestaltung der neuen Leitlinien. Gleichzeitig soll im Hinblick auf das Wahljahr 2017 deutlich gemacht werden, welche Änderungen in der deutschen Politik notwendig sind, um dem Auftrag des Grundgesetzes, „dem Frieden der Welt zu dienen“, gerecht zu werden.

Sprache
deutsch
Seitenzahl
8
Quelle