Entwicklungsorientierte Flüchtlingsarbeit

Aus der Vergangenheit lernen und für die Zukunft planen


Friedrich-Ebert-Stiftung | 2016

Die meisten Flüchtlinge weltweit sind in Entwicklungsländern, wo sie oft jahrelang in Flüchtlingslagern untergebracht sind und unter schwierigen Bedingungen leben. In der auf humanitärer Hilfe basierenden Flüchtlingsarbeit werden zwar grundsätzliche Maßnahmen bereitgestellt, doch je länger die Situationen anhalten, desto wichtiger sind auch Entfaltungsmöglichkeiten. Vor allem in Langzeitsituationen kann die Verbindung von Flüchtlingsschutz und Entwicklungszusammenarbeit dazu beitragen, dass die Lage von Flüchtlingen strukturell verbessert wird. Entwicklungsorientierte Flüchtlingsarbeit kann als Triple-Win-Situation Möglichkeiten für Flüchtlinge sowie nördliche Geber- und südliche Aufnahmeländer bieten. Zentral für die Umsetzung einer entwicklungsorientierten Flüchtlingsarbeit sind der politische Wille von Staaten, eine kontext- und zielgruppenspezifische Rahmung der Unterstützung und die Berücksichtigung von Flüchtlingen als Akteur_innen.

Kategorie:
,
Seitenzahl
19
Sprache
Deutsch
Externes Dokument öffnen