Impuls-Artikel

Warum Friedensförderung und EZ auf sexualisierte Gewalt gegen Jungen und Männer in Konflikten reagieren müssen

Impuls 12/2017 von Julie Brethfeld, FriEnt

Berichte über sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Konfliktkontexten sind…

Empowering Youth to Build and Sustain Peace – Status review two years after the adoption of UNSCR 2250

Impuls 11/2017 by Gizem Kilinç, UNOY Peacebuilders and Peter van Sluijs, CSPPS

Several assertions have trapped youth in a dichotomous…

Climate Change, Conflict and Crisis in Lake Chad

Impuls 10/2017 by Janani Vivekananda and Lukas Rüttinger, adelphi

The Lake Chad Basin is currently suffering the world’s largest…

Kenia: Demokratie bleibt ein steiniger und gefährlicher Weg

Impuls 09/2017 von Angelika Spelten, FriEnt "Die Größe einer Nation zeigt sich nicht in der Stärke ihrer Armeen oder ihrer…

Hungerbekämpfung und Friedensförderung: Wächst mit der Agenda 2030 endlich zusammen was zusammengehört?

Impuls 08/2017 von Caroline Kruckow und Marc Baxmann, FriEnt Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung fordert ein Ende des…

Ein Wunschzettel im Hochsommer … zur Umsetzung der neuen Leitlinien

Impuls 06/2017 von Natascha Zupan, FriEnt Die neue Bundesregierung wird vor der Herausforderung stehen, die neuen Leitlinien „Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern“ weiterzuentwickeln und umzusetzen. Natascha Zupan (FriEnt) erläutert in folgendem Impuls-Artikel ihre Wünsche an die Bundesregierung. Sie wünscht sich: Politischen Willen, dass ressortübergreifende Strategien mit Ressourcen versehen werden, die Stärkung der Land- und Ressourcen-Governance als zentrales Feld präventiver Politik und last but not least: Friedensförderung weiterzudenken.