Caroline Kruckow

Vertreterin von Brot für die Welt

Caroline Kruckow arbeitet seit 1992 in der evangelischen Entwicklungszusammenarbeit, derzeit als Referentin für Frieden und Entwicklung in der Politik-Abteilung von Brot für die Welt. Ab 2008 vertrat sie den Evangelischen Entwicklungsdienst, seit 2012 Brot für die Welt im Team der Arbeitsgemeinschaft Frieden & Entwicklung (FriEnt) in Bonn.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf Land/Ressourcen und den damit verbundenen Friedens- und Konfliktpotentialen. Der thematische Fokus dieser Arbeit liegt hier u.a. auf Risiken von landbasierten Investitionen und wirtschaftlicher Entwicklung und Möglichkeiten in diesem Sektor und mit Wirtschaftsakteuren zu Prävention und Friedensförderung beizutragen. Ferner verfolgt sie Konfliktdynamiken in der europäischen Nachbarschaftsregion Südkaukasus mit einem Fokus darauf, lokales und internationales Friedensengagement miteinander zu verbinden, Friedensakteure vor Ort und multilaterales Engagement für Prävention und Frieden im Sinn der 2030 Agenda in der Region zu stärken.

Caroline Kruckow arbeitet seit 1992 in der evangelischen Entwicklungszusammenarbeit, derzeit als Referentin für Frieden und Entwicklung in der Politik-Abteilung von Brot für die Welt. Ab 2008 vertrat sie den Evangelischen Entwicklungsdienst, seit 2012 Brot für die Welt im Team der Arbeitsgemeinschaft Frieden & Entwicklung (FriEnt) in Bonn.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf Land/Ressourcen und den damit verbundenen Friedens- und Konfliktpotentialen. Der thematische Fokus dieser Arbeit liegt hier u.a. auf Risiken von landbasierten Investitionen und wirtschaftlicher Entwicklung und Möglichkeiten in diesem Sektor und mit Wirtschaftsakteuren zu Prävention und Friedensförderung beizutragen. Ferner verfolgt sie Konfliktdynamiken in der europäischen Nachbarschaftsregion Südkaukasus mit einem Fokus darauf, lokales und internationales Friedensengagement miteinander zu verbinden, Friedensakteure vor Ort und multilaterales Engagement für Prävention und Frieden im Sinn der 2030 Agenda in der Region zu stärken.

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) ist ein Zusammenschluss von staatlichen Organisationen, kirchlichen Hilfswerken, zivilgesellschaftlichen Netzwerken und politischen Stiftungen.

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Frieden

und Entwicklung (FriEnt) c/o GIZ

Friedrich-Ebert-Allee 36

53113 Bonn

Tel +49 228 4460-1916

E-Mail: info@frient.de