Christina Bermann-Harms

Vertreterin des Konsortiums Ziviler Friedensdienst (ZFD)

Christina Bermann-Harms vertritt seit Februar 2019 das Konsortium Ziviler Friedensdienst (Konsortium ZFD) im FriEnt-Team. Ihre Interessenschwerpunkte sind Gender und Intersektionalität, die Ausweitung von Handlungsspielräumen zivilgesellschaftlicher Organisationen, Konflikttransformation sowie Digitalisierung und Friedensförderung.

Vor ihrer Tätigkeit für FriEnt unterstützte sie 12 Jahre lang lokale Organisationen in Palästina und Israel in den Bereichen Menschenrechte, Grassrots-Bewegungen, physische, digitale und psychische Sicherheit, Gesundheit und ökologische Nachhaltigkeit. Außerdem koordinierte sie 8 Jahre lang internationale Jugendprogramme mit den Schwerpunkten interkulturelle Konfliktbearbeitung und Dealing with the Past.

Christina Bermann-Harms vertritt seit Februar 2019 das Konsortium Ziviler Friedensdienst (Konsortium ZFD) im FriEnt-Team. Ihre Interessenschwerpunkte sind Gender und Intersektionalität, die Ausweitung von Handlungsspielräumen zivilgesellschaftlicher Organisationen, Konflikttransformation sowie Digitalisierung und Friedensförderung.

Vor ihrer Tätigkeit für FriEnt unterstützte sie 12 Jahre lang lokale Organisationen in Palästina und Israel in den Bereichen Menschenrechte, Grassrots-Bewegungen, physische, digitale und psychische Sicherheit, Gesundheit und ökologische Nachhaltigkeit. Außerdem koordinierte sie 8 Jahre lang internationale Jugendprogramme mit den Schwerpunkten interkulturelle Konfliktbearbeitung und Dealing with the Past.

Die Arbeitsgemeinschaft Frieden und Entwicklung (FriEnt) ist ein Zusammenschluss von staatlichen Organisationen, kirchlichen Hilfswerken, zivilgesellschaftlichen Netzwerken und politischen Stiftungen.

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Frieden

und Entwicklung (FriEnt) c/o GIZ

Friedrich-Ebert-Allee 36

53113 Bonn

Tel +49 228 4460-1916

E-Mail: info@frient.de